Weeze, der Staffellauf und der Airport Niederrhein

Lesen Sie den Bericht von Traudel Hoschke!

 

Warum man  Weeze als Metropole des linken Niederrheins bezeichnen darf.
Eine Metropole ist z.B. definiert durch ihre Einwohnerzahl von mindestens 1Million. Daran schrappt Weeze allerdings knapp vorbei (circa 10.000 Einwohner), aber 2003 wird der "Airport Niederrhein" eröffnet und erfüllt damit ein wichtiges Kriterium, dass eine Metropole ausmacht.  In Kombination mit dem Zugverkehr - am Bahnhof hält zwar kein  ICE, aber immerhin der Niers-Express -  und der AB 57 ist die Verkehrsanbindung an den Rest der Welt hervorragend.
Es fehlt noch die Attraktion, ein " Muss"  für jede Metropole und damit kommen wir zum 5x5 km Staffellauf.
 

5x5 km Staffellauf.
Der findet seit 1985 in jedem September statt. Und dieses Ereignis ist mittlerweile eine Attraktion für jeden Läufer im In- und Ausland und der eigentliche Grund für den Flughafenbau, da bin ich ganz sicher. Den gut über 200 Staffeln samt Zuschauern werden hervorragende Anreisemöglichkeiten geboten. Staffeln und Publikum sind international! Bei Flugangst kann man die  Anreise aus den Niederlanden auch bequem mit dem Rad bewältigen, an schönen, gut ausgeschilderten  Radwegen mangelt es selbstverständlich nicht.

Rot/Schwarz-Kontrast

Nach vielen Jahren Abstinenz wollen auch wir Homberger mal wieder an den Start gehen. Die unsichtbare Grenze zum van-Dongen-Land überfahren wir mit dem Auto und sind zumindest trikotmäßig gut gerüstet. Das triste Schwarz haben wir eingetauscht gegen ein knalliges Rot, um dem gelbblauen Farbenmeer des TSV Weeze Paroli zu bieten. Außer uns hatten etwa 20 andere Vereine die gleiche Idee, aber unser Rot ist selbstverständlich das Schönste.
 

Verführerisches Kuchenangebot
Wir betreten das August-Janssen-Sportzentrum wie immer bei herrlichstem Laufwetter (wie machen die das bloß in Weeze?) und schlendern im Eingangsbereich an der verführerischen Kuchenmeile vorbei. Bestimmt ist der Aufbau direkt am Eingang kein Zufall, sondern ein liebenswerter Trick: wenn man als Gastläufer nicht ausgesprochen willensstark ist, hat man leicht vor dem Start schon 2 köstliche Kuchenstückchen verdrückt.
 Das senkt den Schnitt! Die richtig guten Läufer kommen deshalb immer durch den Hintereingang!
Wir haben in diesem Jahr 2 Staffeln am Start und alle schon ein Stück Kuchen im Magen, was den Gute- Laune- Faktor deutlich steigert.
 

Laurenz Thissen, die Stimme des linken Niederrheins,
ist der Mann am Mikrofon und ich bin sicher, dass er von fast jedem Läufer von der Augenfarbe bis zur Schuhgröße alles weiß. Das macht die Moderation ausgesprochen kurzweilig und persönlich. Selbstverständlich liefert Laurenz auch Fussballergebnisse ( Schalke 04 -  Bayern München 0:4 - dumm gelaufen!) oder z. B. Resultate der deutschen Seniorenmeisterschaften im 10 km Straßenlauf, die am gleichen Tag stattfinden.
 

Marianne Spronk, das Laufwunder des linken Niederrheins
hat einmal mehr ihren Konkurrentinnen gezeigt, dass das Sammeln von Meistertiteln ihr liebstes Hobby ist!
 

Wir kommen wieder!

An diesem Nachmittag ist es so unterhaltsam, dass ich auf das Laufen direkt verzichten könnte. Aber natürlich macht es richtig Spaß, eine Staffel zu laufen, auch wenn unsere Mannschaft das interne Homberger Duell deutlich verliert.
Zum Trost schlendern wir noch einmal an der Kuchenmeile vorbei und füllen die verbrauchten Reserven wieder ordentlich auf.
Im nächsten Jahr kommen wir auf alle Fälle wieder: mit dem Auto, mit dem Flieger oder mit dem Rad!!!