Ein Star unter Strom

Ein Star unter Strom

Nachlese Hochsprung Budapest 2014

von Thomas Zacharias.

Kaum akkreditiert, lief uns (Dieter Köhl und mir) der Hochsprungstar Bruce Mcbarnette (USA, 56 Jahre) über den Weg. Weißer Trainingsanzug, ganz Erscheinung. Wir kannten ihn durch ein längeres Statement bei yt. und er war auch jetzt nicht anders: Irgendwie auffällig unter Strom. Erzählte wortgewandt und siegessicher kurz von seinem Job als Immobilienmakler und ausführlich von seinen Aktivitäten in Sachen Geld Sammeln für Obdachlose in Washington D.C. durch Benefiz-Galas in den dortigen Botschaften. Ein Mann, überzeugt von sich und dem was er tut und doch irgendwie hölzern, fast hartherzig. Eher stramm wie ein Turner als locker wie ein Leichtathlet. Der Gesichtsausdruck angespannt, seine Mimik erinnert mich an die modernen Animationsfilme. Retorte. Und so jung! Mit 56 Jahren straff die Haut wie mit 20, ein Halbgott, moderner Achill. Nein: schöner. Paris. Eben „typisch“ US-Amerikanisch.

Ich war gespannt, ihn springen zu sehen. In den Videos war mir schon aufgefallen, dass sein Anlauf unverhältnismäßig lang und schnell ist, und seine Sprünge ziemlich chaotisch. Da hatte ich schon gedacht: „Wie gut. dass der nicht richtig floppen kann, sonst wär ich meinen M50-Rekord längst los.“

Die Live-Vorstellung war noch schlimmer. Ihm gelang rein gar nichts. Zu schnell, zu weit weg, Absprung gestaucht, Rotation verfehlt, Überquerung voll daneben. Das krasse Gegenteil zu Carlo Thränhardt, dessen Technik ich letztes Jahr nur staunend bewundern konnte. Bis ins letzte Detail biomechanisch optimal. Und physiologisch dem Bruce weit unterlegen.

Mit 1m74 hat er gewonnen, an 1m80 scheitert er deutlich. Aber es war eh nicht das Event für Hochsprungrekorde. Im Schnitt um 13cm blieben die Sieger unter der jeweiligen Bestmarke. Sollte Bruce McBarnett ein Können besitzen, in Budapest ist es nicht einmal aufgeblitzt. Egal, wie man „einmal“ betont. Und doch ist er mit 1m88 Hallenweltrekordler und dem Carlo (1m90 im Freien) echt auf die Pelle gerückt. Ich sag ja: Wenn er richtig floppen könnte, hätte er uns alle im Sack. Aber aus der M40 winkt uns allen ja schon Dragutin Topiç mit seinen 2m28 zu…

 

P.S. der Redaktion: Ergebnisauszug von Budapest

M55, Hochsprung: 1. Mcbarnette, Bruce  (M56 United States) 1.74m; 5. Köhl, Dieter  (M59 Germany) 1.65m 

M65, Hochsprung: 1. Prezelj, Dusan (M65 Slovenia) 1.61m; 2. Zacharias, Thomas (M67 Germany) 1.61m; 3. Wenzke, Gerhard (M65 Germany) 1.58m.

Foto 2013 von Uli Geis: Carlo und Thomas