Zwei Weltrekorde, ein Europarekord

01.03.2015 20:29

  

Deutsche Hallenmeisterschaften 2014 in Erfurt. Drei internationale Rekorde setzten den Meisterschaften einen Stempel auf. Wolfgang Knabe (M55, OSC Damme) erzielte am Samstag (29.02., wie bereits berichtet) mit 13,49 m einen Weltrekord im Dreisprung. Bisheriger Rekordhalter war der Finne Stig Bäcklund mit 13,35 m aus dem Jahr 1995. Sonntags sorgte Roland Gröger (M50, TopFit Berlin) im 400m-Lauf für den zweiten Weltrekord der Veranstaltung. Seine Zeit betrug 52,39 Sekunden. 52,44 lautete die alte Rekordmarke von Michael Sullivan, USA. Guido Müllers Deutsche M50-400m-Bestleistung mit 51,98 vom 07.02.1988 bleibt erhalten. Sie galt nicht als Weltrekord, da der Lauf vor seinem 50. Geburtstag erfolgt. Der Dritte im Bunde war Karl Trümper (M75, LC Rapid Dortmund) im 3000m-Lauf, den er in 11:50,06 Minuten in Europarekordzeit abschloss. Fotos der Rekordhalter finden Sie in der Galerie, die nach und nach ergänzt werden wird. W. Knabe hält auch den Rekord in M50 und die Freiluftweltrekorde im Dreisprung in M45, M50 und M55. K. Trümper verbesserten seinen eigenen Rekord. [#Ergebnisliste] (Im Foto von links: Wolfgang Knabe, Roland Gröger, Karl Trümper, Fotos Ue30LA)