XVII Brazilian Championships Master - Wurfärger

06.06.2014 16:00

Brasilien steht dieser Tage vor allem in Sachen Fußball im Rampenlicht. Im Schatten fanden am 1 Juni die Brasilianischen Sen.meisterschaften statt. [#Ergebnisse]. Beim Hammerwurf kam der 97jährige Frederico Fischer aus São Paulo mit 20.68 m recht nahe an den Weltrekord seines Landsmanns Antonio Fonseca [#W-Rangliste] (22.01) aus dem Jahre 2011 heran. Generell sorgte die Beschränkung der Wurfversuche auf 4 statt 6  für Unmut. Oritz Adriano de Campos lässt auf #Facebook (von dort stammt das Foto) seinem Ärger freien Lauf und veröffentlicht (wie er schreibt, im Namen der an den Meisterschaften teilnehmenden Athleten) ein sog. Manifest zum Boykottaufruf von Wettkämpfen, die keine 6 Wurfversuche vorsehen: "we brasilian Throwers express our displeasure and decided NOT PARTICIPATE IN SPORT EVENTS - STATE , NATIONAL AND INTERNATIONAL who do not respect our right to throw our 6 attempts." Oritz Campos (M40) beendete die Meisterschaft mit vier Goldmedaillen (Kugel. Diskus, Hammer, Gewicht). Bei den Weltmeisterschaften 2013 im eigenen Land lag er mit seinen Leistungen meist in der 2. Hälfte der Ergebnisliste.

Man erinnere sich an die ärgerlichen Reaktionen einiger unserer Werfer, als der DLV auf Grund eisglatter Ringe in Düsseldorf die Versuchsanzahl im Winterwurf reduzierte! Die Bedeutung eines "nachvierten" Versuchs demonstrierte kürzlich unser Olympiasieger  Robert Harting beim Diamond League Meeting in Rom als er seinen Sieg im Diskuswurf mit 68,36 m im 5. Versuch sicherte.