WM – Organisation und Zeitpläne in der Kritik

29.04.2014 11:43

Lernen aus Erfahrungen während der WM in Budapest! Thomas Zacharias' reflektiert seine Erlebnisse und Eindrücke und schlägt Verbesserungen vor. Bei allem was bei der WM gut gewesen sein, müsse er doch einige Missstände anmahnen. Für die Stimmung katastrophal habe sich die Verteilung der Wettkämpfe auf zwei Hallen ausgewirkt. Einmal sei zu viel los gewesen und manchmal wenig oder überhaupt nichts. Er führt die schwache Stimmung auf einen unausgewogenen und den Interessen der Zuschauer kaum entgegenkommenden Zeitplan zurück. [mehr unter Kolumne]