Wie is’mir nach Izmir?

04.09.2014 09:00

Ohne EM wäre wohl kaum jemand auf das Reiseziel in die drittgrößte Stadt der Türkei gekommen. Man hätte was verpasst: Westlich orientierte Türkei, quirliges Geschäftsleben, schöne Parkanlagen, gemütliche Strandpromenade, gute Infrastruktur in der Mischung aus Bus-, Bahn- und Schiffsverkehr, ein Umfeld mit antiken Schätzen und vieles mehr. Der Austragungsort war gut, nur nicht die Jahreszeit. Apotheken hatten mit Tabletten gegen Durchfall Hochkonjunktur. Mein Durchfall ist überstanden, so is’mir besser. Erträumte Medaillen sind Wirklichkeit geworden! Herzklopfen hatte mir die Herausforderung bei der Organisation des Deutschen Treffens bereitet (passender Ort, Bewirtung, Bestuhlung, freier Eintritt zum Gelände trotz einer kostenpflichtigen Veranstaltung im Park). Alles klappte und eine fröhliche deutsche Runde ließ mich aufatmen. Da muss es mir doch gut gehen!  A. Anton