Weltrekorde W65 und M100 in USA

27.09.2015 15:17

USA MASTERS Track & Field schwärmt von den außergewöhnlichen sportlichen Leistungen von Donald Pellmann (siehe auch Bericht auf Ue30LA). In einer Bilderschau (siehe Foto) kann man ihn beim Stabhochsprung bewundern. Selbst die New York Times [#100 Years Old, 5 World Records) widmete ihm am 21. September eine Schlagzeile auf der Titelseite und berichtet ausführlich von seinen großartigen Erfolgen als 100Jähriger und Inhaber von fünf Weltrekorden: "Pellmann, the most senior athlete in the San Diego Senior Olympics, became the first centenarian to break 27 seconds in the 100-meter dash and the first to clear an official height in the high jump. He also broke records for men in the 100-and-over age group in the shot-put and the discus and set a record in the long jump". Er führt die M100-Weltbestenliste im 100m-Lauf, Hochsprung, Kugelstoß, Diskus und Weitsprung.

Vielseitigkeit verlangt der Wurffünfkampf von Haus aus. Die Amerikanerin Myrle Mensey verbesserte im September in "Kent State University" den Weltrekord W65 auf 4754 Punkte [#Erg. Liste]. Hier der Auszug mit Einzelheiten:

---- W65 ---- (500g Speer)
                       Hammer Kugel Diskus Speer  Gewicht
1 Mensey, Myrle        36.57m 9.28m 27.87m 20.40m 16.06m
W66 Team Points:  4754 (1208) (888)  (850) (611)  (1197)
 

Zum Vergleich die bei WMA und EVAA eingetragenen Weltrekorde:

W65 5313 Evaun B. Williams  GBR 29.7.06 Poznan/GER 400g Speer
W65 4599 Margarethe Tomanek BEL 16.8.15 Lyon/FRA 500g Speer
          38.31     9.39     28.47     18.55     13.77

Die Generalversammlung der WMA erhöhte 2013 in Porto Alegre das Speergewicht für W60 bis W70 von 400g auf 500g. Seither führt die Liste in diesen Altersklassen jeweils zwei Rekorde mit den Speergewichten 400g und 500g. Im Grunde sollte der verwendete Altersklassenfaktor für Gleichwertigkeit sorgen. Fest steht allerdings, dass die Rekorde im Wurffünfkampf mit dem leichteren Speer in sämtlichen Altersklassen bedeutend höher liegen als mit dem schwereren. Die Berechnung der Ranglistenplätze bleibt solange fair, wie gleiche Gewichte zu Grunde liegen. Aus diesem Grund werden bei Deutschen Meisterschaften Fünfkampfteams nur Altersklassen übergreifend gebildet, wenn die Gewichte der Geräte gleich sind.