Vom Gewitter in die Dämmerung

30.09.2017 13:24

Bei den offenen Nordrhein-Seniorenmeisterschaften in Krefeld-Uerdingen am 15.7.2017 führte ein Unwetter mit Donner und Blitz zum Abbruch der 5000-m-Läufe. Nach 10 Minuten ertönte der Abschlusspfiff im Frauenlauf. Die Männer starteten gar nicht mehr.

Der rührige Verein FC Straberg bot dem LVN an, die Meisterschaften zum Abschluss seiner Serie "Verrückten Drei" am Abend anzubieten. Vierundvierzig meldeten sich an. Die Frauen liefen in die Dämmerung, der dritte Lauf um 20:30 Uhr fand bei Flutlicht statt. Angenehme Temperaturen und Windstille führten bei mehreren Teilnehmern zu persönlichen Bestzeiten, wir bei Peter Mäder M60, USC Bochum), der es endlich schaffte unter 20 Minuten zu bleiben und sich die Zulassung zu den Deutschen Meisterschaften zu sichern. Ältester Teilnehmer war Siegfried Kalweit (Jg. 1942, TSV Viktoria Mülheim), der aktuelle M75-Europameister im Marathon, der auch auf dieser für ihn kurzen Strecke mit 23:49,66 eine hervorragende Zeit lief.