Tommy Hughes setzt neue Maßstäbe im Marathon M60

28.10.2020 10:00

Am 25. Oktober stürmte der 60-jährige Tommy Hughes (*8 January 1960) im „Down Royal Marathon“ in Nordirland zum Weltrekord: 2:30:02 Stunden! Er verbesserte die vorherige Weltbestmarke von 2:36:30 um sechs Minuten. Diese hielt der Japaner Yoshihisa Hosaka seit 2009.
Erst letzten Monat markierte Hughes im „Antrim Coast Half Marathon“ am 13. September mit 1:11:09 einen M60-Weltrekord im Halbmarathon.

Tommy Hughes sorgte bereits im vergangenen Jahr mit einer Spitzenleistung im Marathon für Aufsehen. Als 59-Jähriger stellte er in Rotterdam in 2:30:15 einen neuen irischen M55-Marathorekord auf. Diese Zeit unterschritt er ein Jahr später noch um 13 Sekunden.

Damals, 2019, verfolgte T. Hughes noch den Plan, 2020 am Berlinmarathon teilzunehmen um den M60-Weltrekord mit einer Zeit unter 2:30:00 zu brechen, "da dies der schnellste Kurs der Welt sei". Corona machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Drei Sekunden trennten ihn in Nordirland von der 2:29er Zeit.
    
Tommy ist in der Marathonszene kein Unbekannter. Im Jahr 1992 vertrat er Irland bei den Olympischen Spielen in Barcelona. Seine persönliche Bestzeit ist 2:13.59.

Quellen und mehr