Start der Team-Meisterschaften

02.05.2016 22:01


NRW Team-DM Senioren Endkampf, M60, Foto Alfred Hermes

Zwei Team-DM-Durchgänge sind bereits erfolgt:

  1. Team DM Quali Senioren Allendorf (Eder), am 23.04.2016 [#Ergebnisse]
  2. NRW Team-DM Senioren Endkampf (Menden), am 30.04.2016 (siehe #Fotogalerie und #Ergebnisse)

Es ging nicht nur um regionale Meisterschaften, sondern auch um die Qualifikationsaussichten für die Deutschen Teammeisterschaften am 3.9.2016 in Essen. Pro Altersklasse können im Intervall von zehn Jahren maximal sechs Mannschaften am Teamendkampf teilnehmen. Die Rangfolge ergibt sich aus den Punktzahlen. Sie wird mit Hilfe von Altersklassenfaktoren ermittelt. (Schlechtwetterfaktoren existieren allerdings nicht.)

Team DM Quali Senioren Allendorf (Eder), am 23.04.2016

Mit vielen Grüßen aus Nordhessen berichtet Andreas Linnemann: "Bereits zum vierten Mal in Folge hat die LG Eder am 23.04.2016 die Saison mit einem Qualifikationswettkampf zur Team-DM begonnen. Trotz Temperaturen um 5 Grad und starkem Wind in Allendorf (Eder) konnten sehr gute Leistungen erzielt werden.
Die Seniorinnen W40 des TSV Korbach um die wieder genesene Tatjana Schilling legten mit 6.070 Punkten ein Ergebnis vor, das um mehr als 200 Punkte über ihrem Ergebnis von Kevelaer (Endkampf 2015)  lag.
Erstmals zu Gast waren die Seniorinnen W30 der LG Bad Soden/ Sulzbach / Neuenhain. Angeführt von der Winterwurfmeisterin im Diskuswurf, Anne Reuschenbach, erzielten sie starke 6.092 Punkte und befanden sich damit auf dem Niveau des letztjährigen Vizemeisters.
Auch die Senioren M50 des Gastgebers LG Eder erwischten einen Einstand nach Maß. Der Titelverteidiger steigerte seine Qualifikationsleistung aus dem Vorjahr auf 9.824 Punkte und freut sich auf ein Wiedersehen in Essen (Team DM Endkampf 2016). [#Ergebnisse]

NRW Team-DM Senioren Endkampf (Menden), am 30.04.2016

Zum Endkampf „NRW Team-DM Senioren“ trafen sich am 30. April in Menden 20 Mannschaften aus den Landesverbänden Nordrhein und Westfalen. Trotz der morgendlichen niedrigen Temperaturen und Regenschauern erzielten die Mannschaften beeindruckende Punktzahlen.

Im nationalen Vergleich präsentierte sich vor allem die M70/75-Mannschaft des Pulheimer SC hervorragend. Dank einiger Nachrücker in Wurf und Mittelstrecke übertraf das PSC-Team sein vorjähriges Spitzenergebnis um 122 Punkte. 

Einen starken Einstieg gelang in W40/45 StG T.A.G. Essen mit 6221 Punkten. Älteste Teilnehmerin dieser Mannschaft war Ramona Pfeiffer (W55). Mit der Weite 4,65m etablierte sie sich noch in der Punktewertung.  Im Januar hatte Romana Pfeiffer (TLV Germ. Essen-Überruhr)  mit der Weite 4,72m für eine neue deutsche W55-Hallenbestleistung gesorgt. Frauke Viebahn, wie Romana Pfeiffer ebenfalls W55, verstärkte die junge W30-Mannschaft von DJK Blau-Weiß Annen und punktete im 100m Lauf und im Weitsprung. Im vergangenen Jahr erzielte sie in Kevelaer am 05.09.2015 im Hochsprung die noch aktuelle deutsche W55-Bestleistung von 1,50 Meter.

Der M30-Titelverteidiger LT DSHS Köln blieb mit 9.042 Punkten unter seinem Meisterschaftsergebnis von 2015 (9.522). Sehr gut in Form zeigte sich in M40 die LG Kindelsberg Kreuztal. Sie erreichte 9.542 Punkte. Leistungsträger Thorsten Born sorgte im Diskuswurf und Kugelstoß alleine für 1310 Punkte. Der zweite Platz von StG Hünxe/Bedburg in M60 mit 6.970 Punkten sollte nicht über die eigentliche Stärke der Laufgemeinschaft hinwegtäuschen. Ihre 4x100m-Staffel Nr. 1 mit Volker Danneberg, Friedhelm Unterloh, Winfried Heckner und Andreas Eidens erreichte das Ziel in Rekordzeit, wurde aber auf Grund eines Wechselfehlers disqualifiziert. Man darf demnach getrost mindestens 300 Punkte hinzurechnen. [#Ergebnisse]

Rangliste

In W40 und M50 liegen jeweils bereits fünf Ergebnisse vor. Die kommenden Teamwettbewerbe versprechen vor allem in diesen Klassen einen harten Kampf um die jeweils sechs ersten Plätze in der Rangliste, die zur Teilnahme am deutschen Teamendkampf berechtigen. [#Vorläufige Rangliste]