Seniorensportserie der Deutschen Welle

21.04.2014 14:19

Drei Artikel sind bisher erschienen: Doping-Dramen durch Unwissenheit (14.04. von Ronny Blaschke), Selbstbestimmtes Glück (14.04. von Kathrin Schrage) und Aktive Selbstversorger (20.04. von Kathrin Schrage). Ronny Blasche widmet sich der Frage, warum einige ältere Athleten die Grenze des Erlaubten überschreiten. Kathrin Schrage zeigt Beispiele, wie Sport in Gemeinschaft  Vereinsamung unterbindet und höheres Lebenswertgefühl erzeugt.

Apropos Grenzüberschreitungen.  Diesbezüglich sei auf den Film The price of gold verwiesen, der sich mit der Vorbereitung auf Olympia von schwedischen Leichtathletik-Stars befasst. Leichtathletikforum hat das Thema aufgegriffen.

Anmerkungen zum Artikel von R. Blaschke: Es ist wahr, dass ich fast täglich mindestens eine halbe Stunde jogge. Stressfreies Laufen gehört zu meinem Tagesablauf. Es ordnet die Gedanken, verbindet mit der Natur, intensiviert mein Erlebnis der Jahreszeiten und hält mich fit. Neben diesen Gründen entsteht auch ein Mehrwert in der Vorbereitung auf Meisterschaften. Übrigens fand meine letzte Dopingkontrolle rein zufällig vor zwei Jahren während der DM in Erfurt statt, just zu der Zeit, als die Wahl des Aktivensprechers durchgeführt wurde, zu der ich kandidierte. Alfred Hermes