Schummelsiege in Porto Alegre 2013

18.10.2014 13:12

Unglaublich: Der Brasilianer Rio Francisco Oliveira do Carmo machte sich 10 Jahre älter und ließ sich vor einem Jahr bei den Weltmeisterschaften in Porto Alegre für zwei angebliche Weltrekorde in M85 und für drei Siege feiern.  Als Geburtsjahr hatte er fälschlicherweise 1927 statt 1937 angegeben. Laut einer Nachricht des brasilianischen Leichtathletikverbandes für Masters vom 26. Mai 2014 [#Quelle] sei der Brasilianer bereits am 17. Dezember 2013 von AVAT RJ (Associação de Veteranos de Atletismo do Rio de Janeiro ) disqualifiziert und wegen seines verantwortungslosen Verhaltens gerügt worden. Der Betrug betraf die Strecken 800m, 1500m und 5000m und sogar eine Mannschaftswertung in der 4x100m-Staffel. Noch heute sind die Ergebnislisten der WMA nicht berichtigt. Unserere deutsche M80-Staffel mit Josef Paulus, Felix Hoppe, Josef Schwankner und Helmut Kaleve müsste von Platz 3 auf Platz zwei rücken. Der Tausch der Bronzemedaille mit der verdienten Silbermedaille wurde den Teilnehmern bisher nicht angeboten. Weitere Informationen liefert Ken Stone auf Masterstrack.