Rekordjagd in Düsseldorf

12.02.2020 09:00

Doris Pfennig und Herbert E. Müller (Foto von Katrin Krabbe, Ausschnitt)

Hallensportfest M/F SeniorInnen mit Regionsmeister Düsseldorf, Leichtathletikhalle im ARENA-Sportpark, 09.02.2020.  Während draußen Sturmtief Sabine tobte entwickelte sich drinnen in der Halle ein Leistungshoch.

Bestleistungen am laufenden Band
Nach den NRW-Hallenmeisterschaften Anfang Januar und möglicherweise im Sog der Weltklasseleistungen am 4. Februar beim 15. PDS BANK MEETING an gleicher Stelle fielen Deutsche-, Europa- und Weltrekorde in der Leichtathletikhalle in Düsseldorf.

Rekorde beim Hallensportfest am 9.2. in Düsseldorf

  • Herbert E. Müller (M90, LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) verbesserte den 200m-M90-Weltrekord (40,19) und den 400m-M90-Europarekord (101,08 sec).
  • Weltrekord von Frauke Viebahn (W60, (DJK Blau-Weiß Annen) im Hochsprung (1,50 m)
  • Deutscher W55-Rekord von Doris Pfennig (W55, LT DSHS Köln) über 800m ( 2:33,19 min)
  • Deutscher M80-Rekord von Siegbert Gnoth (, M80, TuS Gildehaus) im Stabhochsprung (2,70 m)

 

Vorbereitung auf nationale und internationale Meisterschaften

Die NRW-Hallenmeisterschaften dienten wohl der vorsichtigen Orientierung zu Beginn der Hallensaison.  Am Wochenende wurde es ernst, teilweise auch im Hinblick auf die bevorstehenden Deutschen Meisterschaften in Erfurt und die Europameisterschaften in Braga (Portugal).

Frauke Viebahn: „Das Düsseldorfer Sportfest sollte für mich nochmal ein „Wettkampftraining“ sein für die Hallen-DM und -EM. … Schon vor vier Wochen in Düsseldorf habe ich gemerkt, dass im Hochsprung wieder was drin ist, nachdem das letzte Jahr nicht so gut verlief. Dass es aber jetzt schon bis 1,50m ging, hat mich doch auch erstaunt. Ich hatte in Ute Böggemann einen Supercoach; sie hat mir gute Tipps gegeben und mich total motiviert die 1,50 m zu versuchen. Meine nächsten Ziele sind Erfurt (DM) und Braga (EM), in der Freiluftsaison möchte ich mich auch im Hochsprung noch verbessern.“

Herbert E. Müller:  "Vor dem Start war ich sehr befremdet über die unglückliche Bahnverteilung, die man aber nach Diskussionen mit den Kampfrichtern zum Glück noch ändern konnte, damit ich mit meinem Trainingskamerad Adi Danner in den gleichen Lauf kam. Ohne Adi als Orientierungshilfe, quasi als Pacemaker, hätte ich den Weltrekord wohl nicht gepackt. Ich versuche in jedem Jahr, möglichst nahe an meine Vorjahreszeiten heranzukommen. Wenn mir dieses gelingt, sind in 2020 noch einige Europarekorde möglich, gute Gesundheit natürlich vorausgesetzt."

 

Auswahl guter Ergebnisse und teils überlegener Siege

  • Schulze Andreas (M50, TV Herkenrath) 60mH 8,97
  • Bludau Christian (M50, VfL Gladbeck 1921) Stabhochsprung 4,10
  • Pfennig Doris (W55, LT DSHS Köln) 800m 2:33,19 (Deutscher W55-Rekord); 400m 67,57
  • Müller Andreas (M55, Turnverein Erkelenz) 800m 2:14,81
  • Böggemann Ute (W60, Düsseldorfer TV 1847) 60mH 10,72 (DR 10,43); Weitsprung 4,15; Dreisprung 9,27
  • Viebahn Frauke (W60, DJK Blau-Weiß Annen) 60m 8,90; Weitsprung 4,46; Hochsprung 1,50 Weltrekord mit Verbesserung ihrer eigenen deutschen Bestleistung um 5 cm. Den W60-Weltrekord im Hochsprung hielt bisher Weia Reinboud (NED) mit 1,46m.
  • Vogel Günter (M60, SV Germania Dürwiß) 60m 8,18; 200m 27,29
  • Dannenberg Volker (M65, TV Bedburg 1927) Hochsprung 1,52
  • Mandt Willi (M65, TV Bedburg 1927) Kugelstoß 12,08
  • Müller Rainer (M70, TuS Deuz) 1500m 5:38,88
  • König Karl-Heinz (M70, TV Refrath) 800m 2:42,69; 400m 69,66
  •  Venn Hannelore (W75, TV Bedburg 1927) 60m 10,95; 200m 38,77
  • Gnoth Siegbert (M80, TuS Gildehaus) Stabhochsprung 2,70 (Deutscher M80-Rekord).
    Siegbert Gnoth erhöhte die bisherige deutsche Bestleistung der Altersklasse M80 im Stabhochsprung um 30 cm, die bisher Reinhard Dahms (LG Alsternord Hamburg) mit 2,40m hielt.
  • Bexkens Wilhelm (M85, LG Stadtwerke Hilden) Hochsprung 1,04
  • Müller Herbert E. (M90, LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) 200m 40,19 Weltrekord; 400m 101,08 Europarekord.
    Herbert verbesserte den M90-Weltrekord in der Halle über 200m von Ugo Sansonetti (ITA)  um 15 hundertstel Sekunden. Seine deutsche M90-Bestleistung erreichte Herbert im Jahr 2019 mit der Zeit 39,20.

Alle Ergebnisse: [# LVN-Mitte]