Qualifikationsnormen Teil 2 -W35 bis W85

10.04.2015 10:14

Jörg Reckemeier, DLV-Seniorenstatistiker, entwarf die Normen für Mindestleistungen anhand seiner Bestenliste 2014. Wie bereits in früheren Jahren, richtete er sich so etwa nach dem dreißigsten der Bestenliste. Mit Erreichen der Mindestleistung kann man sich somit zu den Besten der 30 Deutschen in der jeweiligen Sportart und Altersklasse rühmen. Je nach Jahrgang oder Zustrom zu einer Sportart kann die Qualität der Norm von mittelmäßig bis hoch liegen. Festzustellen sind teils wunderliche Sprünge in den Mindestleistungen von Altersklasse zu Altersklasse.  Beispiel Kugelstoß: Beim Übergang von M50 nach M55 reduziert sich die geforderte Weite um 1,1 m (bei gleichem Gewicht). Hingegen liegen zwischen den Mindestleistungen von M35 bis M45 gerade mal 15 cm. Die tendenziell sinkenden Anforderungen werden kaum auf Widerspruch bei den Sportlerinnen und Sportlern stoßen. Vielleicht gelingt es mit dem Verfahren, zumindest mehr als die Hälfte der Qualifikationsträger zu den Deutschen Meisterschaften zu locken. 

[#Ausschreibung DM Zittau] [# Qualis 2014/2015, Teil 2,  Frauen ]