Punktgenau vor der Ehrung in Monaco ein neuer Weltrekord

21.11.2014 08:27

Drei Tage vor ihrer Ehrung als „best masters female athlet 2014“ trumpfe Lavinia Petrie nochmal auf. Sie verbesserte in Bendigo (AUS, Victoria, nördlich von Melbourne) ihren 3000m-Weltrekord schnell mal auf 12:52.03. Die termingenaue Leistung bringt sie ein wenig näher auf Augenhöhe mit dem großen Guido Müller. Vor allem ihren Landsmann, den WMA Präsidenten Stan Perkins (Foto), wird die erneute Rechtfertigung für Lavinia Petries Wahl freuen. Das Manuskript ihrer Laudatio bei der IAAF-Weltathletik-Gala in Monaco wird heute wohl noch rechtzeitig um den neuen Rekord ergänzt werden: Lavinia Petrie,  die erste Frau über 70, die 3000 Meter unter 13 Minuten gelaufen ist. 
Bendigo Advertiser (AUS) berichtet vom Triumpf der Lavinia Petrie: „The 71-year-old from Kilsyth achieved 102.73% in age gradings“. 102,73 Prozent? Wie das?  Der WMA-Altersklassenfaktor (#hier abrufbar) beträgt 0,6669 für 3000m in W70. Die fiktive Vergleichszeit zu 12:52.03 lautet somit 08:34,87 (86. Platz der Weltbestenliste). Den Weltrekord hält seit dem 13. September 1993 die Chinesin Junxia Wang mit der Zeit 8:06,11 Minuten [#IAAF-Rekorde]. (Foto: A.H.)