Nachbetrachtung DM Erfurt

14.07.2014 09:23

Umsichtige, freundliche und kenntnisreiche Kampfrichterteams samt Helferinnen und Helfer sorgten in Erfurt für optimale Bedingungen für Athletinnen und Athleten. Diesen Eindruck vermittelten Gespräche auf den Rängen. Ein Athlet und Betreuer seines Teams drückt seine Zufriedenheit in Schlagworten aus: Kampfrichter kompetent, Organisation super, wie immer in Erfurt, kaum zu toppen! Drei Wettkampftage wurden im Allgemeinen als angenehm angesehen. Hinsichtlich der Ablaufreihenfolge war der Wunsch nach einer Entzerrung des Zeitplans im Wurfbereich (Hammer, Diskus, Speer) und beim Weitsprung in Verbindung mit dem Sprint, einschließlich der Staffel, vernehmbar.
Gegen Ende der Veranstaltung erheiterte eine Sportlerin (Lydia Ritter) die Zuschauerschaft durch eine Ehrenrunde, in der sie mit Flagge und in Fankleidung für das am Abend stattfindende Weltmeisterschaftsfinale im Fußball zwischen Deutschland und Argentinien warb.

Durchblättern Sie in der Galerie eine Auswahl von Stimmungsfotos des dritten Wettkampftages! [#Tag 3]