EM auf Madeira - Deutsche Teamleitung

15.11.2020 09:00

Die Macher: Robert Rohregger (mit Flagge) und Bernd Ocker Hölters. Fotos AARAM

Robert Rohregger (M55, Bielefeld) vertrat als Teilnehmer bei den Europameisterschaften auf Madeira die Offiziellen des DLV vor Ort. Robert: "Mit Bernd Ocker Hölters habe ich sehr gut kooperiert. Natürlich war das bei der eingeschworenen kleinen Truppe auch einfacher als mein Job, weil bei den Gehern von Anfang an klar war, wer anwesend ist und gehen kann. Bei vielen Läufern wusste bis zum Start niemand, ob sie überhaupt anwesend sind, was Teambildungen höchst kompliziert macht.

Mit großem Engagement verschaffte sich Robert Rohregger Fakten zur Teambildung unter Einbeziehung der gegnerischen Mannschaften. Er entschied im Gespräch mit den Athleten die jeweiligen Einteilungen. Dass diese Mannschaftsaufstellungen zum Erfolgsmodell avancierten, basiert auch auf seiner jahrelang erworbenen Fachkenntnis als Teilnehmer bei internationalen Meisterschaften. Robert Rohregger war vor Ort jederzeit präsent und ansprechbar.  Bei den Bergläufen erreichte Robert durch eigenverantwortliche Meldungen maximale Flexibilität, die ihm die Gelegenheit eröffnete, noch im letzten Moment Mannschaften umzustellen. Diese Notwendigkeit ergab sich, da sich das Fehlen gemeldeter Athleten erst am Start herausstellte.

Die übliche offizielle Begleitung des DLV versorgte Robert zeitnah mit aktuellen Informationen, die diese von Deutschland aus zur Berichterstattung auf Leichtathletik.de nutzten konnten.

"Eigentlich war ich hauptsächlich als Sportler dort und wollte nebenbei Teamleiter sein", resümierte Robert. Die Umstände verlangten ihm in der Teamleitung aber mehr Zeit, Arbeit, Geduld und Nervenstärke ab, als er sich vorgestellt hatte. Trotz der Anstrengungen gelang es ihm, in allen fünf Laufwettkämpfen Medaillen zu gewinnen.

Eine großartige Leistung!