Laufzeit&Condition

27.09.2016 09:42

Die Ausgabe 9/2016 von LAUFZEIT&CONDITION (Meyer & Meyer Verlag, Aachen) richtet sich auch an Seniorinnen und Senioren. Das Titelthema gilt dem Trinken im Training und im Wettkampf. Des Weiteren stellt Hubert Fehr acht Core-Training Übungen zur Stärkung des Beckens und Verbesserung der Schnelligkeit vor. (Die Handskizzen von A. Hermes stilisieren die von Hubert Fehr veröffentlichten Fotos).

LaufZeit&Condition befasst sich auch mit der Senioren-DM-2016 in Leinefelde-Worbis, präsentiert Fotos und wählt Überschriften wie "Melittas ungeplanter Paukenschlag" (hier geht es um Melitta Czerwenka-Nagels W85-5000m-Welterkord) und "Guido Müller mit sechs Titeln".

  • Trinken: Dr. Kurt A. Moosburger beschreibt auf den Seiten 8 bis 13 aktuelle Erkenntnisse zum Trinken beim Sport. In acht Punkten fasst er das Wesentliche zusammen, beginnend mit Punkt 1: "Ein Sportgetränk kann nur effektiv sein, wenn es schnell vom Magen in den Dünndarm gelangt, wo die Aufnahme stattfindet". Die Vorgehensweise fasst er schlagwortartig unter "Isotonisch geht vor hypertonisch" zusammen. Im Grunde, so seine Worte, braucht man für ein zweckmäßiges Sportgetränk lediglich Zusätze von Zucker (Maltrodextrin) und Kochsalz.
  • Übungen: Hubert Fehr führt auf den Seiten 26 bis 27 in das sogenannte "Core-Training" ein. Seine These lautet "Jeder Läufer ist nur so stark wie sein Rumpf". Vorgestellt werden die acht Übungen Unterarmstütz, Vierfüßler, Rumpfaufrichten, Rumpfheben, Scheibenwischer, Seitstütz, Liegestütz und Dips.
  • Senioren-DM in Leinefelde-Worbis: Waldemar Cierpinski greift auf Seite 34 die guten Seniorenleistungen bei den Deutschen Meisterschaften auf und rät Senioren: "Ein bisschen Tempo muss sein". Wer nur langsam renne, bei dem verkümmerten die koordinativen Fähigkeiten. Vieles spreche dafür, Tempoarbeit ins Training einzubauen.

Ergänzungen unter www.laufzeit-condition.de