Jochen Gippert läuft Rekord in der Halle

19.01.2022 20:00

Das Foto ((c) A.H) zeigt Jochen Gippert vor fünf Jahren bei den NRW-Hallenseniorenmeisterschaften in Düsseldorf. Damals, 2017, begann Jochen das Jahr mit einem Paukenschlag: Deutscher M40-Hallenrekord über 60 Meter. Im Jahr 2018 stellte Alexander Kosenkow (TV Wattenscheid 01) wohl mit 6,91 eine neue Bestleistung auf. Neu in M45, schien Jochen Gippert die mit Corona begründete Absage der Meisterschaften am 8. Januar in Düsseldorf einen Strich durch die Rekord-Rechnung zu machen. Selbstbewusst nutzte er die Chance, mit jungen Leuten zu laufen: 15. - 16. Jan 2022 LVN Hallen- Jugendhallenmeisterschaften - Leverkusen:

Jochen schlug sich mit dem 5. Platz in der Hauptklasse hervorragend:

60m: 5 Gippert Jochen TV Herkenrath GER 1977 7,00

Diese Zeit bedeutet neuen Deutschen Hallenrekord in der Altersklasse M45 und eine Verbesserung des bis dato mit 7,26 von Thomas Riehm gehaltenen Rekordes, der fast 17 Jahre Bestand hatte.

Nicht nur die genommene Chance, in Düsseldorf bereits den Rekordversuch zu starten, sondern auch die Möglichkeit eines realen Leistungstests vor den Halleneuropameisterschaften Ende Februar in Braga, mögen Jochen Gippert bewogen haben, sich in Leverkusen zu melden. Vom Welt- und Europarekord trennen ihn lediglich 0,03 Sekunden!

Dreispspringer, Hürdenläufer, Kugelstoßer oder "Startblockverweigerer" hätten schlechtere Karten gehabt, in der Hauptklasse teilnehmen zu dürfen, da Absprung, Hürdenabstand und -Höhe und Kugelgewicht eventuell nicht der in der Altersklasse geforderten Norm entsprechen.