“Hurricane” Hawkins formal ausgebremst?

19.11.2021 08:00

Die Lobeshymnen zum 100m-Lauf der 105-jährigen “Hurricane” Hawkins überrschlugen sich. Der "Weltrekord" ging in Videos und Berichten rund um die Welt. Alles war bereits im voraus bestens arrangiert. Oder doch nicht? Hatte man vor Überschwang nicht an das Nullprotokoll gedacht, eine der Voraussetzungen zur Anerkennung von Weltrekorden? Zumindest scheint das Protokoll bisher nicht vorzuliegen, wie Ken Stone in "Times of Sandiego" berichtet. Die diesbezügliche Schlagzeile lautet: "Fears Arise: Julia Hawkins, 105, Robbed of World Age Record in 100-Meter Dash".

Das Nullprotokoll bestätigt, dass mit dem Startschuss zeitgleich die elektronische Zeitmessung, die mit der Zielkamera verbunden ist, bei null beginnt.

Weltrekorde in der Altersklasse ab 105 sind meist Erstergebnisse ohne vergleichbare Daten in dieser Altersklasse. Neben Julia Hawkins trugen sich bisher in diesen Altersklassen Hidekichi Miyazaki aus Japan (Kugelstoß) and Stanistaw Kowalski aus Polen (100m und Diskuswurf) in die Weltrekordliste ein. Miyazaki starb 2019 im Alter von 108 Jahren. Kowalski, so der Bericht von Ken Stone, lebt noch und ist mittlerweile 111 Jahre alt..