Historie von World Masters Athletics

27.10.2017 11:03

Meilensteine der Seniorenleichtathletik

[# https://www.mastersathletics.org.za/]

Bei der Suche nach Informationen zu der Veranstaltung "Masters Athletics Meeting 27 & 28 October 2017 in Oudsthoorn (Südafrika) [# Info]" stieß Ue30LA auf eine Zusammenfassung der Geschichte der Senioren-Leichtathletik, die auch von Deutchen entscheidend geprägt wurde.

Freie Übersetzung des Artikels "History of World Masters Athletics"

Die Geschichte der Senioren-Leichtathletik begann mit dem Bestreben von Männern und Frauen mittleren und höheren Alters, durch sportliche Betätigung körperliche Fitness zu erlangen, die Gesundheit zu erhalten und im Wettkampferlebnis Erfolge zu genießen.

Seniorenwertung bei Straßenläufen
Senioren-Wettkämpfe fanden anfänglich hauptsächlich bei Straßenläufen statt, obwohl bereits eine umfangreiche Rekordliste von Sprintern, Springern und Werfern existierte, wie beispielsweise  "M40 Don Finlay (GBR) hurdles 14.4 seconds in 1949; M40 Egon Nillson (SWE) high jump, 2.05 m in 1966; M55 Karl Hein (FRG) hammer 52.01 m in 1964".

Interessen-Gemeinschaft älterer Langstreckenläufer (1968)
Um den Wunsch einer wachsenden Zahl von Läufern nach Alters gemäßen Vergleichen und Wettkämpfen nachzukommen, wurde 1968 die Interessen-Gemeinschaft älterer Langstreckenläufer (IGÄL) gegründet. Sie hielt ihre ersten Marathon-Meisterschaften in Holland ab. Pioniere von IGÄL waren Arthur Lainbert, Meinrad Nägele, Dr. Ernst van Aaken aus Deutschland und Jacques Serruys aus Belgien.

Verbreitung von Seniorenwettkämpfen
Gleichzeitig entstanden unabhängig voneinander in vielen Ländern ähnliche Bewegungen bezüglich des Straßenlaufs mit Seniorenwertungen.

1965 wurde Bill Bowerman, ein führender US-amerikanischer Leichtathlet, bei einem Besuch in Neuseeland von einer Gruppe von "Über40"-Läufern eingeladen, an einem lokalen "Jog" teilzunehmen. Er entdeckte, dass Laufen in Neuseeland eine Lebensart war. Bei seiner Rückkehr führten die Veröffentlichungen seiner Seniorensporterlebnisse in Neuseeland zur Gründung des "USA Masters Track and Field"-Verbandes durch San Diego Attorney David Pain.

Durchbruch ab 1972
Nach den Olympischen Spielen 1972 in München nahmen David und Helen Pain zusammen mit einer Gruppe amerikanischer Masters-Athleten und Athleten aus Australien und Kanada am ersten wirklich internationalen Senioren-Leichtathletik-Treffen im Crystal Palace in London teil, das von Woodford Green AC organisiert wurde. Im Anschluss besuchte die Gruppe weitere europäische Länder. Überall begeisterten die Seniorensportler und es entwickelten sich dauerhafte Freundschaften.