Hessische Meisterschaften - Spät aber fein

08.09.2016 08:56


Uwe Martin verfasste "nach seinem Ortsbesuch" bei den Hessischen Senioren-Meisterschaften in Friedberg (3.9. - 4.9.2016) auf der Homepage des hessischen Landesverbandes einen Bericht aus seiner persönlichen Distanz: "Der Körper fordert mit zunehmendem Alter seinen Tribut, nichts geht mit 50, 60 oder 70 so geschmeidig wie mit 20 oder 30 Jahren. Nichtsdestotrotz kämpfen jährlich einige hundert Senioren um hessische Meisterwimpel. Aber warum? ". Als Beleg und Antwort auf sein "Warum"  zitiert er den 69-jährigen Diskuswerfer Siegfried Meyer, der sich geäußert habe, seine Teilnahme habe nichts mit Konkurrenz und Wettkampf zu tun. Er verspüre motivierende Feine, wenn er gegen andere antrete. Und nicht zuletzt könne er im Training mehr aus sich herausholen, wenn er auch Wettkämpfe absolviere. Doch das Wichtigste im Seniorensport sei die Gemeinschaft. [#Quelle HLV-Webseite]

Die Verbreitung von Vorurteilen zum leistungsorientierten Seniorensport auf einer Seite eines Landesverbandes ist verwunderlich. 

  • Die Ergebnisse der Hessischen Senioren-Meisterschaften finden Sie hier: [#Ergebnisse] .
  • Fotos hat Barbara Schlosser zur Verfügung stellt: [#Galerie].