Hallenmeisterschaften 2021 der Senioren in England

27.11.2020 09:00


Lee Valley Athletics Centre (Foto 2020, A.H)

Der englische Verband der Masters-Leichtathletik (BMAF) strahlt Zuversicht aus, Anfang des Jahres 2021 Hallenmeisterschaften trotz Corona durchführen zu können. Maurice Doogan (BMAF Track and Field Secretary) zeigt sich erstaunt und erfreut, dass die von den Behörden geforderten Vorgaben im Athletikzentrum Lee Valley (London) bei kluger Organisation und ausgetüftelten Maßnahmen und einem leicht eingeschränkten Wettkampfangebot erfüllbar sind. Zu den Auflagen zählen:

  • Ein Zeitlimit von 15 Minuten für jeden Bahnwettbewerb.
  • Kein Zutritt  von Zuschauern oder von Athleten, die am jeweiligen Wettkämpfen nicht teilnehmen.
  • Athleten verlassen den Veranstaltungsort innerhalb von 30 Minuten nach Abschluss ihrer Wettkämpfe.
  • Athleten erhalten eine Einlasszeit, um sich zu registrieren und aufzuwärmen. Vor diesem Zeitpunkt wird ihnen kein Zugang gewährt.
  • Umkleideräume in der Halle stehen nicht zur Verfügung.
  • Außer beim Wettkampf und beim Aufwärmen herrscht Maskenpflicht.
  • Vor dem Start aus Blöcken sind die Hände mit eigenem Desinfektionsmittel zu reinigen. Alle Bahnen werden genutzt.
  • Bei Sprung- und Wurfveranstaltungen werden Gruppen von bis zu sechs Personen gebildet. Die Athleten verwenden nur ihre eigenen Geräte.

Die Hallen und Winter-Wurf-Meisterschaften verteilen sich auf drei Tage und zwar auf den 24. Januar und den 6./7. März. Maurice Doogan: "The four Winter Throws will be on Days 2 and 3, which is just two weeks before the EMA Winter Throws Championships in Braga, which will at least give the Throwers a meaningful competition with the necessary International standard of Officiating, prior to this International, for those wishing to enter." Den Termin des Winterwurfs Anfang März legte BMAF gezielt rechtzeitig vor die Senioren-Europameisterschaften in Braga.

Quelle: # bmaf.org.uk