Grenzbereiche – Generelle Schlussfolgerungen

20.12.2014 08:49


Wie bleibt man als Ultraläufer gesund, wie bleibt man verletzungsfrei? Bei Extremsportlern, die an die Grenzen ihrer körperlichen und psychischen Möglichkeiten stoßen, rächt sich jeder Trainingsfehler sozusagen auf dem Fuße. Von den Erfahrungen der Extremsportler können sicher auch Normalsportler manches lernen.

Michael Irrgang, der Leiter der Veranstaltung, berichtet auf ultra-marathon.org von einer Veranstaltungsreihe Reihe „besser trainieren - weniger laufen“. Er ist Sportwart der Deutschen Ultramarathon Vereinigung e.V. (DUV) und Inhaber der DLV-B-Trainerlizenz. Praxis und Theorie wechselten sich auf der Tagung ab. Als wichtigste Botschaft verkündet Michael Irrgang, „dass die einseitige Belastung des Laufens - auch ohne Leistungsanspruch - meistens zu Verletzungen führt, die aber durch Alternativtraining, insbesondere Athletiktraining weitestgehend verhindert werden können.“

Erfahren Sie mehr in seinem Beitrag und gewinnen Sie einen Eindruck in Bildern von den praktischen Übungen!

Quellen: [#Tagungsbericht von Michael Irrgang] [#Bilddokumentation] [#Ultra-Marathon-Seite]. Foto vom Förderstützpunkttag in Berlin, bereit gestellt von M. Irrgang.
Zum Thema:[# 100km-WM] [#P. Veith] [#T. Hegmann] [#A. Collet]