Glanzpunkte im Seniorensportfest Ludwigshafen

06.02.2022 12:00

Foto von Winfried Heckner

05. Feb 2022 Senioren-Hallensportfest - Ludwigshafen am Rhein

Weltrekord W90

    Melitta Czerwenka-Nagel: 400m 2:20,76

Weltrekord M85

   Lothar Fischer: Dreisprung  7,78

Europarekord W80

    Renate Kimmel: 60m 10,74

Deutsche Rekorde M80

   Hartmut Krämer: 60m 8,73; 200m 29,57

Deutsche Rekordhalterin W70

  Ute Ritte: Stabhochsprung (ihr W70-Rekord 2,32) scheiterte knapp an 2,33

Ergebnisse: # leichtathletik.de

Melitta Czerwenka-Nagel - W90 - LAG Saarbrücken

Ein Weltrekord mit Ansage

Bei einer Verbesserung des aktuell verzeichneten W90-Weltrekordes von Mary Norckauer (USA, 3:13.45) um fast eine Minute auf "kurzen" 400 Metern ist uneingeschränkt sensationell. Mit dieser Zeit erweitert Melitta auch die europäische Bestenliste, die bisher noch keine W90-Eintragung für die 400m in der Halle führt. Auch die deutsche Bestenliste bedarf der Ergänzung als neue Marke. Melitta steht in der Teilnehmerliste bei den Laufwettbewerben 800m und 3000m der Europameisterschaften EMACI in Braga .

Lothar Fischer - M85 - TG Waldsee

60m und Weitsprung dienten Lothar Fischer offensichtlich zur Einstimmung in den Dreisprungweltrekord. Mit 7,78 verbesserte er den bisherigen Weltrekord des Finnen Aatos Sainio aus dem Jahr 2011 um 6 cm. Den deutschen M85-Rekord erhöhte er sogar um fast 1,5 Meter. Lothar Fischer hält noch einen weiteren Weltrekord, den Freiluftweltrekord im Weitsprung in der Altersklasse M65. Diesen stellte er am 1. September 2001 mit der Weite 5,47m auf. Den Weltrekord teilt er mittlerweile mit Boranga Lamberto (ITA) und Adrian Neagu (ROU).

Renate Kimmel - W80 - TSV Speyer

Renate Kimmel hält bereits den deutschen 60m-W80-Hallenrekord in 10,55 aus dem Jahr 2019. Die ein wenig schlechtere Zeit 10,74 aus Ludwigshafen bedeutet dennoch W80-Europarekord, da Renate Kimmel (*1939) nun auch international zu W80 zählt. In der Europarekordliste von EMA  steht zur Zeit noch in W80  Rosemarie Kreiskott im 60m-Lauf mit 11.31 an der Spitze (Gent,BEL 19. 03. 2011)

Hartmut Krämer - M80 (in Deutschland) - DJK Käfertal-Waldhof

Hartmut Krämer wird am 19. März 2022 80 Jahre alt. Seine Rekorde gelten nur als deutsche Bestleistungen, nicht als Europarekorde in M80, da er international noch zu M75 zählt. So entsteht die Situation, dass Hartmut Krämer mit der 60m-Zeit 8,73 zwar die deutsche M80-Bestleistung 9,17 von Hans Hoffmann verbessert, nicht aber dessen Europarekord mit der gleichen Zeit.

Über 200m nahm Hartmut Krämer mit 29,57 Sekunden Guido Müller den deutschen M80-Hallenrekord ab, der die Bestmarke 30,21 Sekunden vorgelegt hatte. Hartmut Krämers Rekord liegt auch unter dem aktuellen M80-Europarekord von 31,84.

Ute Ritte - W70 - LAV Bayer Uerdingen/Dormagen

Ute Ritte hatte bereits am 8.01.22 in Düsseldorf mit 2,32 m den Deutschen Seniorenhallenrekord der W70 deutlich verbessert. Nach übersprungenen 2,23 in Ludwigshafen ließ sie die Latte bei 2,33 auflegen. Wolfgang Ritte: "Leider hat Ute in Ludwigshafen tatsächlich ihren eigenen Deutschen Rekord nur ganz knapp verpasst, da sie dreimal die 2,33 m nur hauchdünn gerissen hat.".Selbst mit 2,23 hätte Ute Ritte den bisherigen in der Rekordliste angegebenen deutschen Stabhochsprungrekord in der Altersklasse W70 von Karin Förster um 11 cm verbessert  Karin Försters Sprunghöhe war 2,12m, mit der sie zunächst weiterhin die Weltbestenliste in W70 anführt. International zählt Ute erst ab ihrem Geburtstag am 21. März zu W70. Wolfgang Ritte: "Wir suchen jetzt noch einen Hallenwettkampf nach Utes Geburtstag am 21.03., denn mit den 2,32 m hätte sie nach meinem Kenntnisstand auch den Hallenweltrekord ihrer Altersklasse verbessert."