Giuseppe Ottaviani und Guido Müller "auf 180"

31.01.2018 09:00


© Alfred Hermes 2016
Zusammen kommen sie auf 180 Jahre, der über 101-jährige Italiener Giuseppe Ottaviani (* 20.05.1916) und der noch 79 Jahre alte Deutsche Guido Müller (* 22.12.1938).  Es trennen sie rund 20 Jahre, es verbindet sie die Freude am Sport, es zeichnen sie sportliche Leistungen auf Weltrekordniveau aus.

Im Foto genießen Giuseppe und Guido Arm in Arm ihre Erfolge bei den Halleneuropameisterschaften 2016 in Ancona. In Jahr 2018 gehören die beiden prominenten Athleten jeweils der nächsten Altersklasse an. Giuseppe Ottaviani wird in Madrid als fast 102-Jähriger die M100 vertreten, Guido Müller muss international noch bis zum Jahresende auf den Einstieg in die Altersklasse M80 warten, zu der er in Deutschland aber schon zählt.

Rekordhalter Guido Müller sammelte Ende Januar in Fürth seine erste deutsche M80-Bestleistung im 400m-Lauf ein. In der Teilnehmerliste zu den Halleneuropameisterschaften 2018 in Madrid erscheint Guidos Name bei M75 mit den Wettbewerben 60m, 200m, 400m und 60m Hürden.

Giuseppe Ottavianis Sohn Paolo berichtete auf der EMA-WEB-Seite, dass sein Vater als ältester Leichtathlet Italiens bei den Europameisterschaften in Madrid teilnehmen werde. Somit kann sich die Begegnung der beiden außergewöhnlichen Athleten nach zwei Jahren wiederholen.

Frühere Berichte auf Ue30LA zu Giuseppe Ottaviani: