Zwei Weltrekorde der Hallen-Senioren-DM 2017 bereits von WMA bestätigt

11.03.2017 23:23

Stabhochsprung W70 am 5.3.2017 in Erfurt: 1 Förster Karin 1946 WE LC Paderborn 2,11 m (Weltrekord)
Foto von Alfred Hermes

Die beiden während der Deutschen Hallenmeisterschaften erzielten Weltrekorde von Karin Förster (W70) im Stabhochsprung und von Ramona Pfeiffer (W55) im Weitsprung sind von WMA bereits veröffentlicht und somit offiziell anerkannt.

WMA RECORDS INDOOR - WOMEN (updated 07 March 2017)

Pole Vault, Indoor (Stabhochsprung, Halle)

  • W 70 a 2.11 Florence Meiler USA 72 05/01/07 Hanover, USA
  • W 70 b 2.11 Karin Förster GER 70 05/03/17 Erfurt, GER

Long Jump, Indoor (Weitsprung, Halle)

  • W 55 4.97 Ramona Pfeiffer GER 55 04/03/17 Erfurt, GER

Karin Förster teilt sich den Weltrekord mit Florence Meiler (USA). Während der Deutschen Meisterschaften war Förster gar nicht bewusst, dass sie den aktuellen Weltrekord erreicht hatte. Sie war lediglich auf die deutsche W70-Bestleistung 2,10 von Diethild Nix aus dem Jahr 2012 fixiert. Nix kämpfte bei den Deutschen in Erfurt im gleichen Wettbewerb wie Förster,  allerdings in W75 (Ergebnis 1,60). Mutig ließ Karin Förster nach den übersprungenen 2,11 die Latte auf 2,20 legen, leider zu hoch.

Karin Förster: "Am 19. 03. in Münster (LG Coesfeld) oder am 25. 03. in Uerdingen werde ich nochmals an einem Stabhochsprungwettbewerb in der Halle teilnehmen und versuchen, den W70-Weltrekord zu verbessern."