Europäische Berglaufmeisterschaften in Polen

05.06.2014 08:00

Die Abkürzung EMMRC im Logo der Meisterschaft weist  bereits auf „Masters“ und nicht auf „Veteranen“ hin. Das „V“ in EVAA soll nach den EM in Izmir ebenfalls dem „M“ weichen. Die Teilnehmerliste [siehe  #Liste ] enthält die Namen von  62 Deutschen, die es am 14. Juni nach Nowa Ruda [siehe  #Hompage der Veranstalter] ziehen wird.

Unter ihnen als Starter aufgeführt auch Kurt Kaschke (21, M55, VFB Sindelfingen), seines Zeichens EVAA-Präsident.  In derselben Klasse startet auch Rolf Hesselmann (17, M55, TV Herkenrath). Beide hätten sich im vergangenen Jahr während der EM in Brasilen oder in diesem Frühjahr in Budapest begegnen können, Rolf Hesselmann als Cross-Läufer, Kurt Kaschke als Repräsentant der EVAA. Das Foto zeigt Kurt Kaschke in Porto Alegre im Rahmen einer von ihm unkonventionell durchgeführten Siegerehrung.

Rolf Hesselmann nimmt seit Jahren regelmäßig erfolgreich an nationalen und internationalen Wettbewerben teil. Die Aufnahme von Rolf stammt von der EM 2014 in Budapest, Abteilung Cross. Er gehört zu einer erfolgreichen Läuferfamilie.  Der Name seines Vaters Günter fällt in der gegenwärtigen deutschen Bestenliste auf: Als er so alt war wie Rolf heute, stellte er Bestleistungen auf, die noch immer, mehr als dreißig Jahre später,  Bestand haben: M55 [#Bestenliste] Günter Hesselmann (SuS Dinslaken): 1500m in 4:14,33 (Essen, 23.06.81); 3000m in 9:00,7 (Gütersloh, 21.05.80); 5000m in 15:42,35 (Essen, 27.06.81).

Vergrößern Sie die Fotos durch Anklicken! Schließen Sie das Foto wieder in der Navigationsleiste (name.jpg x)!