EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

20.04.2018 12:28

Der Hamburger Sportbund hat auf seiner Homepage Informationen zur DSGVO zusammengestellt, die auch für Sportvereine und die Berichterstattung von Sportereignissen von Bedeutung sind. Die Verordnung tritt ab 15. Mai 2018 in Kraft.

Quelle: www.hamburger-sportbund.de

Im Infotext "Datenschutz im Verein" (VIBSS) nach DSGVO [# Quelle, Datenschutz Baden-Wuertemberg] ist zu lesen:

5.6 Veröffentlichungen im Internet
Seite 28: Die von einem Verein oder Verband ausgerichteten Veranstaltungen (z. B. Spiele in der Bezirksklasse) sind öffentlich. Die Namen und die Ergebnisse werden im Rahmen solcher Veranstaltungen üblicherweise öffentlich bekannt gegeben. Die in Ranglisten enthaltenen Daten sind zwar nicht allgemein zugänglich, stammen jedoch aus allgemein zugänglichen Quellen und stellen nur eine Zusammenfassung und Auswertung dieser Daten dar. 

5.8 Personenbezogene Auskünfte an die Presse und sonstige Massenmedien

 Veröffentlichungen in Verbandszeitschriften und in sonstigen allgemein zugänglichen Publikationen dürfen genauso wie Pressemitteilungen und -auskünfte nur in personenbezogener Form erfolgen, wenn es sich um ein Ereignis von öffentlichem Interesse handelt.

 

Das Thema wird uns weiter begleiten (müssen)! Verstöße gegen die Grundverordnung, die noch genauer zu interpretieren ist, können teuer werden.