Erfolgsgeschichte - Katharina und Eva Trost

13.10.2019 08:00

DLV-News von den WM in Doha: "Katharina Trost verabschiedet sich nach dem 800-Meter-Halbfinale von der WM. ... In 2:01,77 Minuten wurde sie im ersten von drei Halbfinales Siebte. .. Sie lief die sechstschnellste Zeit ihrer bisherigen Karriere."

Quelle: https://www.leichtathletik.de/news/news/detail/72103-HF-800m-Frauen

Eva Trost (W50), die Mutter der 800-Meter-Läuferin Katharina Trost (LG Stadtwerke München), wurde bei den Europameisterschaften in Venetien als Mittelstrecklerin des Jahres 2018 der EMA geehrt. Eva, mit 2:12.50 min 800m-Weltrekordhalterin W50, zeigte auch 2019 ihre Spitzenstellung durch EM-Siege über 800m (W50) in 2:22.30 und 1500m. Bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin fieberte Eva von der Tribüne aus beim 800m-Lauf ihrer Tochter mit. Zu diesem Zeitpunkt hatte Katharina die Qualifikation für die WM in Doha noch nicht in der Tasche.


Foto a): © A.H. EMA BEST MASTERS AWARD 2018 Middle Distance

Fotos A.H: E.T.  b) Zuschauerin bei den DM in Berlin -  c) Europameisterin (800m, 1500m) -  d) Warten auf den Start der 4x400m-Staffel (Platz 2)