EMACI - Corona-Virus

03.03.2020 10:09

Veröffentlichung des EMA-Präsidenten Kurt Kaschke auf der EMA-Homepage [# EMA], frei übersetzt:

"Zum ersten Mal in unserer EMA-Geschichte sind wir mit einer besonderen internationalen Naturkatastrophe - dem Corona-Virus - konfrontiert, mit der die Regierungen versuchen, so gut wie möglich umzugehen. .. Unsere italienischen Freunde dürfen einige Regionen nicht verlassen. Dies könnte auch in den anderen europäischen Ländern geschehen. Wir wissen nicht, welche Einschränkungen auf Reisende nach Braga zukommen werden. ..Es gibt viele Fragen, die noch nicht beantwortet werden können.
Die EMA und der Organisator der EMACI2020 sorgen sich sehr um die Gesundheit der 3150 angemeldeten Athleten, wägen das Risiko einer Ansteckung ab und stellen sich die Frage nach den Auswirkungen, wenn  jemand während der Veranstaltung mit dem Corona-Virus in Berührung kommt.
Am Dienstag, 3. März,  werde ich mich mit den Verantwortlichen des LOC und den Vertretern der Stadt Braga treffen, um über den Status quo und die Entscheidung, die getroffen werden muss, zu sprechen. Am 4. März werden wir eine Lösung präsentieren, die auf der Diskussion zwischen dem LOC, der EMA und dem portugiesischen Gesundheitsministerium basiert."
Quelle: [# Original]