Ehrung von Petra Herrmann

06.07.2021 20:00


Ehrung von Petra Herrmann durch A. Tschernikl und J. Taube (Bild: LV Sachsen)
Die Sächsischen Landesmeisterschaft Senior*innen in Regis-Breitingen verdanken ihren Erfolg auch den Leistungen der Organisatoren. Auf diesen Umstand wies Jörg Fernbach, Vizepräsident Breitensport/Pressesprecher Leichtathletik-Verband Sachsen e.V., in Dankbarkeit und Anerkennung auf der Homepage des LV Sachsen hin. Auf Nachfrage von Ue30LA schrieb er, dass es ohne die Organisatoren diese Landesmeisterschaft kaum gegeben hätte. Neben den vielen Normerfüllungen seien drei Landesbestleistungen erzielt worden. Vor allem freue er sich auch über die große Beteiligung aus sechs weiteren Bundesländern von Bayern bis Mecklenburg-Vorpommern.

Jörg Fernbach ergänzte, dass der Verband während der Landesmeisterschaft die Gelegenheit genutzt habe, Petra Herrmann von der SG Vorwärts Frankenberg als Seniorensportlerin 2020 zu ehren. Petra habe sich durch ihre Hallenweltbestleistung im Dreisprung der W60 ausgezeichnet, dem DM Hallentitel im Stabhochsprung und durch ihre Vizemeisterschaft im Hoch- und Dreisprung. LVS: "Die Ehrung nahmen die beiden Vizepräsidenten des LVS, Jens Taube und Jörg Fernbach gemeinsam mit der Geschäftsführerin des LVS, Annett Tschernikl, vor".

Das Foto stellte Jörg Fernbach zur Veröffentlichung auf Ue30LA zur Verfügung.

In Regis-Breitingen nahm Petra Herrmann im Weitsprung und Stabhochsprung teil. Sie ging jeweils als Siegerin ihrer Altersklasse W60 vom Platz:

  • Herrmann Petra (1959 SN SG Vorwärts Frankenberg)
    Stabhochsprung     2,50
    Weitsprung             4,19
Weitere Informationen zu den LM in Sachsen