Ehrung nach 42 Jahren

18.10.2017 09:00

HAPPY END nach 42 Jahren

Im Jahr 1975 nahm der fast blinde 19-jährige Harald Rother an den österreichischen Meisterschaften im 25km Straßenlauf teil und erreichte in der Mannschaftswertung mit seinem Verein die Bronzemedaille. Die damaligen Funktionäre verweigerten ihm Ehrung und Medaille. Er sei als Blinder unter Sehenden gelaufen!

Späte Anerkennung

Im Beratungszentrum der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs, wo Harald Rother seit dem Jahr 1974 Mitglied ist, fand die nachträgliche Überreichung der Medaille statt.

Quelle: ÖLV-Nachrichten, 5/2017, Seite 20 [# oelv.at (PDF)]