Dramaturgie der Qualifikationen zur Team-DM

04.07.2019 09:01

Es blieb spannend bis zuletzt: Wer schafft die Qualifikation zur Teilnahme an der Team-DM Senioren  am 21.09.19 nach München?

Gestern veröffentlichte der DLV seine vorläufige # Rangliste, die wohl nicht ganz mit der von Ue30LA ermittelten Reihenfolge übereinstimmt.

Die Unterschiede

M30/M40: Hier fehlen in der DLV-Liste die Ergebnisse von Gröbenzell der LG Stadtwerke München. Das M30-Team erreichte 9.044 Punkte. Damit fiele LAC Essingen auf den 7. Platz, eine besondere Enttäuschung nach drei Durchgängen mit 7.277 Punkten, 8.520 Punkten bis zur Steigerung auf 8.585 Punkte am 1. Juli. Das M40-Team der Münchener kam auf 9.199 Punkte und würde StG Lingen-Nordhorn-Osterbrock aus dem Qualifikationsplatz verdrängen.

M50: LG Kindelsberg Kreuztal  WE ist beim DLV mit 9.449 Pkt. eingetragen. Das Ergebnis lautete wohl 9.714 Punkte. Es ändert sich lediglich der Qualifikationsplatz. Für Spannung sorgte LG Eder, die im zweiten Versuch mit sieben Punkten Vorsprung der StG Pfalz Masters Team den 6. Qualifikationsplatz wegschnappte.

M60: Die Punktleistung 7.208 von LAC Quelle Fürth  (Wendelstein 26.05.2019), die zum 2. Ranglistenplatz führen würde, wird vom DLV als nicht anerkannt geführt, da ein nicht teilnahmeberechtigter Athlet eingesetzt worden sein soll. Hier ist mit erfolgreichem Einspruch gegen die Disqualifizierung zu rechnen.