"DM-Ebbe" in W70

28.06.2018 12:02

Siebzehn gemeldete Teilnehmerinnen in W70 bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Mönchengladbach. 

In W75 liegen 24 Meldungen vor, also fast die Hälfte mehr als bei W70.  Insgesamt verzeichnet die Liste rund 1300 Meldungen, keine geringe Zahl. Laut Nachfrage von Ue30LA bei Betroffenen ist die Anzahl der Verletzungen in W70 vor allem bei den Sprinterinnen recht hoch. Die Folge sind kleine Felder oder gar Ausfälle. Einige Athletinnen möchten in der Genesungsphase kein Risiko mehr eingehen, um ihre Teilnahme an kommenden internationalen Meisterschaften nicht zu gefährden. Ingrid Meier (LAC Quelle Fürth), die noch am 29.5.2018 in Stendal eine hervorragende 100m-Zeit von 15,20 lief, betrachtet nach leichter Verletzung erst die Hallenweltmeisterschaften 2019 in Polen als ihre nächste große sportliche Herausforderung. 

Meldebeispiel 100m, Seniorinnen W70 29.06.2018 / 11:10 Athleten: 2 

  1. Scheich Christa 1946 HE TV Lützelhausen 16,22 Zittau, 30.06.2017 
  2. Schweitzer Ute 1948 SL LAZ SAAR 05 Saarbrücken 17,35 Ludweiler, 31.05.2018 

Die beiden 100m-Läuferinnen sorgen auch in weiteren Wettbewerben der DM für höhere Teilnehmerinnenzahlen. Christa Scheichs Name taucht  zusätzlich im Speerwurf, Weitsprung (einzige Teilnehmerin) und  Hochsprung auf. Ute Schweizer meldete neben 100m auch Kugelstoß, Hochsprung und 80m Hürden, die sie als einzige Läuferin ihrer Altersklasse bestreiten wird. 

Meldungen für 200m und 400m liegen in W70 keine vor.