Keine Deutsche in WMA-Komitees berufen

02.01.2017 10:00

WMA veröffentlichte am 26.12.2016 die neue Zusammensetzung der sieben Komitees bzw. Kommissionen. Die Vizepräsidentin Margit Jungmann führt die Gruppe "Organisational Advisory" (Organisatorische Beratung). Ansonsten tauchen keine Deutsche und kein Deutscher als Mitarbeiter oder Berater auf. Vor allem im Ausschuss "Wettkampf" wünschte man sich bei der Vielzahl von deutschen Teilnehmern einen offiziellen Ansprechpartner bei der WMA aus Deutschland. Aus dem Land des WMA-Präsidenten Stan Perkins existieren insgesamt acht Berufungen in Kommissionen (Wilma Perkins zweimal), davon alleine drei in den Ausschuss "Competition" (Wettkampf).

WMA Komitees, Stand 26.12.2016.

Anmerkung zur Größe des DLV [#Quelle, Stand 27.05.2016]:

Mit über 850.000 Mitgliedern in 7.753 Vereinen ist der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) der mitgliederstärkste Leichtathletik-Verband der Welt. In Deutschland zählt er zu den größten Spitzensport-Fachverbänden. International ist er als Gründungsmitglied Teil des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF - insgesamt 202 Mitglieder weltweit - sowie des Europäischen Leichtathletik-Verbandes EAA.

Weiter heißt es im Abschnitt Senioren: An den Senioren-Meisterschaften nehmen jährlich im Schnitt 2.600 Athleten teil. [# eichtathletik.de /senioren/]