Der neue Referent Senioren beim DLV: David Deister

06.12.2017 08:05

David Deister ist neuer hauptamtlicher Referent Senioren beim DLV. Er löste Jörg Erdmann in dieser Funktion ab. Der Bundesausschuss Senioren durfte ihn bereits in der vergangenen Tagung in Darmstadt kennen lernen. Den Seniorenwarten in den Landesverbänden stellte  sich der 41-Jährige in einem Anschreiben vor.

David Deister stammt aus  Friedrichroda bei Gotha, Thüringen. 1986, noch vor dem Mauerfall, siedelte er mit seiner Familie in den Landkreis Hildesheim über. Der Leichtathletik war er als Aktiver und auch als Jugendtrainer verbunden. 

An der Deutschen Sporthochschule in Köln schloss er 1999 als Diplomsportwissenschaftler ab und unterrichte danach knapp ein Jahr an einem Gymnasium in Pulheim. Bereits während des Studiums trainierte er Leichtathleten des Pulheimer SC, der "seinerzeit vieleund zugleich zahlreich erfolgreiche Mitglieder vor allem in den Reihen der Senioren wie auch der Kinder hatte".

Ende 2001, nach einem 6-monatigem Praktikum beim DLV, war David Deister schließlich im „Haus der Leichtathletik“ gefragt. Projekte wurden übernommen und begleitet andere initialisiert und geprägt. „Leichtathletik in der Schule“, „Hochschultage“, „LA in Aktion“, „Fair-Play-Camp“ und „BewegungsCamps“.

Bis vor wenige Wochen war David Deister hauptamtlich für das „Wettkampfsystem Kinderleichtathletik“ als Projektleiter verantwortlich.

Nun freut er sich auf  den Aufgabenbereich „Senioren in der Leichtathletik“, höre zu, liest sich ein, ermuntert zu hilfreicher Kritikfür und zeigt sich offen für Anregungen.

Ue30LA wünscht David Deister in seinem neuen Amt viel Erfolg.