Beginn der Hallensaison im Ausland mit Rekorden

23.11.2021 09:00

Am vergangenen Wochenende fielen gleich drei internationale Hallenrekorde bei den Frauen:

Petra Bajeat (W55, FRA): Fünfkampf (4794), Weitsprung (5,07) - Europarekorde

Maria Esther Pedrosa (W60, ESP): 800m (2:35.22 ) - Weltrekord


Foto: Eca Athletisme (Ausschnitt)

Die in Deutschland geborene Französin Petra Bajeat (Foto von 2021) setzte in Nantes im Fünfkampf mit 4794 Punkten einen neuen W55-Europarekord. Gleichzeitig verbesserte sie innerhalb des Wettkampfes den W55-Europarekord im Weitsprung um 10 cm auf 5,07 m. Ramona Pfeiffer, GER, hielt den ER bisher mit 4,97 m.

Die Ergebnisse von Petra Bajeat im Fünfkampf (21.11.2021)

9''78 - 1m46 - 10m05 - 5m07 - 2'58''90 : 4 794 pts

(Hü, Hoch, Kugel, Weit, 800)

Petra am 22.11.21  (sinngemäß): "Gestern war mein erster Hallen-Wettkampf nach zwei Jahren. Es hat viel Spaß gemacht. Die guten Leistungen waren für mich selbst überraschend und motivieren für die kommende Saison."

Die Spanierin María Esther Pedrosa markierte innerhalb von zwei Wochen zwei Hallenweltrekorde in ihrer Altersklasse W60: 3000m (11:11,16) in Antequera und am 20.11.21 800m (2:35.22) in Ourense, ihrer Heimatstadt