Barbara Schlosser blickt zurück

05.07.2014 16:00

  Acht Jahre lang war Barbara Schlosser Aktiven- bzw. Athletensprecherin. Das Foto zeigt sie (links) beim Einmarsch der Nationen zu Beginn der Hallen-Weltmeisterschaften 2014 in Budapest.

Das Vertrauen so vieler Sportler sei für sie eine große Ehre und Verpflichtung gewesen.

Vor allem am Rande der Meisterschaften sei sie regelmäßig als Athletensprecherin um Rat gefragt worden und habe ihr Amt auch als inoffizielle Betreuerin ausgefüllt. Sie sei zwar Mitglied des Bundesausschusses Senioren, doch ließe die Satzung kaum Enfluss auf Entscheidungen des Verbandsrates zu. Der Seniorensport sei dort unterrepräsentiert.

Als besondere Ehre habe sie das Sprechen des Athleteneides bei den Europameisterschaften in Zittau im Jahr 2012 empfunden.

Acht Jahre als Sprecherin seien genug. Nun freue sie sich auf die kommenden Wettkämpfe, zu deren Vorbereitung und Durchführung sie wieder mehr Herrin ihre Zeit sei. Lesen Sie den vollständigen Text!  [#Vollständiger Text als PDF-Dokument]