Alte ab 60 von Senioren-Meisterschaften ausgeschlossen

27.09.2020 08:00

HESSISCHE MEISTERSCHAFTEN IM BERGLAUF DER MÄNNER, FRAUEN, JUGEND U20/U18, SENIOREN UND SENIORINNEN am 26. September in Kassel

Der Hessissche Leichtathletikverband sorgte sich um die Gesundheit der Alten!

"HINWEIS: Entgegen Ziff. 20, Abs. 3 AAB erfolgt eine Begrenzung der Senioren / Innen auf die M/W55 aufgrund zweier Beschlüsse des HLV-Präsidiums, in denen das Gremium übereinkam, aus Fürsorgegründen den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts bzgl. der in der Coronazeit besonders gefährdeten Altersgruppen zu entsprechen! Daraus ist auch abzuleiten, dass ein „Runtermelden“ in die M/W55 nicht erlaubt ist!" (1)

(1) https://www.hlv.de/fileadmin/HLV/Dokumente_und_Formulare/01_HLV/03_News/Ausschreibung_HM_Berglauf.pdf

Ein eigenes Angebot für hessische Berglaufmeisterchaften ab 60 ist aus dem HINWEIS wohl ebenfalls nicht abzuleiten! Sollte man als weitere Ableitung nicht auch fürsorglich gefährdete Kampfrichter im Alter ab sechzig ausschließen? Oder Funktionäre und Zuschauer in gefährdetem Alter?

Ein RISS ist entstanden, AUSGRENZUNG Realität geworden!

FÜRSORGE des Hessischen Leichtathletikverbandes!

Übrigens entzog sich die Pressestelle des Robert-Koch-Institutes auf Nachfrage mit folgender Antwort aus der Verantwortung: "Das RKI kann sich generell nicht zu einzelnen Settings oder Veranstaltungen äußern, wir bitten um Verständnis. Das Gesundheitsamt vor Ort wäre hier zuständig".