Au revoir Championnats d'Afrique d'Atletisme des Masters

01.09.2017 18:00

Übergabe von Geschenken aus Deutschland (DLV, Porschen, Hermes) durch den Athletensprecher Alfred Hermes an die AFMA-Präsidentin Leonie Etong: Ein Koffer mit Laufschuhen und Sportbekleidung.

Einmarsch von 15 Nationen. Offizieller Medaillenspiegel am Ende der Meisterschaften (G,S,B): 1. Nigeria (31,8,- ) | 2.  Cote d'Ivoire (15, 9, 4) | 3. Tunesia (5,-,-) | 5. Algeria (4,1,-) | 6. Germany (3,-,-) | 7. Mauritius (2,1,-) | 8. Egypt (2,-,-) | 9. South Africa (2,-,-) | 10. Barbados (2,-,-) | 11. Cameroun (1,4,1) | 12. Burundi (1,1,-) | 13. Gabon (1,-,-) | 14. Guinea (1,-,-) | 15. Burkina Faso (1,-,-).

Zeitmessung, handgestoppt. 

Gold für Hanno Rheineck (M70, 400m), zweimal Gold für Alfred Hermes (M70, 800m, 1500m)

Nigeria in Grün, das erfolgreichste Team. Presse in Nigeria PUNCH [# Nigerian Masters athletes win African Championships]

Die nächsten Afrikanischen Meisterschaften der Masters (African Masters Athletics Championships) sollen vom 8. bis 9. Dezember 2018 in Tunis (Tunesien) stattfinden.