Attraktives Wurffest in Igersheim

26.10.2018 14:00


Archivfoto: DM 2018, Mönchengladbach (Foto von AH)

Dietmar Keller begeisterte sich in einer Mitteilung an Ue30LS für den Saisonausklang beim 14. Igersheimer Werfertag mit Wurffünfkampf in Württemberg. Sein Erstaunen galt vor allem dem 41m-Wurf von Helmut Hessert aus Bingen in der Alterskasse M70 und der relativ hohen Beteiligung im Diskuswerfen in der Altersklasse M80 mit acht Wettstreitern.

[# Ergebnisse]

Im M70-Speerwurf trafen Heinrich Ott (Pulheimer SC) und Helmut Hessert (TSV Schott Mainz) aufeinander, die sich bereits bei den Deutschen Meisterschaften 2018 in Mönchengladbach duelliert hatten. Damals lag Ott mit der Speerwurfweite 38,44m vor Hessert (Archivfoto von den DM), der mit 38,02m Bronze gewann. In Igersheim gelang Helmut Hesssert die Revanche mit einer überragenden Serie und 41,06m als beste Weite. Vergleichsweise ging bei den Deutschen Meisterschaften Gold an Basilius Balschalarski (TuSpo Borken) mit einer über einem Meter kürzeren Weite. Heinrich Ott wurde in Igersheim mit der Weite 38,16m Zweiter und bestätigte seine "Silber-Leistung" von den diesjährigen Deutschen Meisterschaften.