Athletik: WMG kontra IAAF

27.04.2017 15:00

Musikalische Unterhaltung bei den Spielen (WMG) in Auckland: FOR THE LOVE OF SPORT (Foto Winfried Heckner)

Die Ergebnisliste vom 5. Tag der Leichtathletik bei den "World Masters Games" in Neuseeland enthält keine "Germany"-Vermerke. Mit den wahren Nationalitäten nimmt man es bei den Spielen nicht so genau. Die Nationalität spielt eine Nebenrolle. Meldungen zu anderen Nationen als die eigene kommen vor. Morgen werden voraussichtlich die Deutschen Dietz, Meier und David in einer ungarischen 4x100m-Staffel starten.

DLV erkennt die Leistungen bei den WMG 2017 nicht an

Die WMG-Organisation setzt nicht alle Regeln von IAAF (International Association of Athletics Federations) um. Beispielsweise lässt sie russische Athletinnen und Athleten teilnehmen, die von IAAF gesperrt sind. Aus diesem Grund erkennt der Deutsche Leichtathletik Verband die in Auckland erzielten Ergebnisse nicht an. Die Ergebnisse werden demnach laut DLV-Aussage nicht in die Bestenlisten übernommen.