Athleten zwischen Hoffnung und Enttäuschung

12.02.2021 21:35

Die Leichtathletik, vor allem in den höheren und hohen Altersklassen, schwankt wegen der Corona-Einschränkungen im Sport zwischen Verständnis und Aufbegehren, zwischen Hoffnung und tiefer Frustration.

Ein Grund, das Thema anzuschneiden, sind Zuschriften von Sportlerinnen und Sportlern, die eine gewisse Fassungslosigkeit vor allem hinsichtlich der Schließung der Sportstätten ausdrücken, die kleinen Gruppen genügend Platz lassen, Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. Geimpfte über 80Jährige fühlen sich besonders gegängelt, da auch sie nicht miteinander in Sportstätten trainieren dürfen.

Das Thema greift Jason Henderson in Athletics Weekly in einem Artikel mit der Überschrift auf:

  • Open up the tracks or risk losing a generation of athletes
    (Öffnet die Sportstätten oder riskiert, eine ganze Generation von Athleten zu verlieren)

Henderson schreibt weiter (frei übersetzt): "Die Walisische Leichtathletik setzt sich dafür ein, dass mehr Athleten die Sportanlagen nutzen dürfen. Das Problem betrifft Athleten aller Alters- und Leistungsklassen in jedem Teil Großbritanniens." Er fährt fort, es wachse die Frustration darüber, dass Leichtathletikanlagen für die meisten Läufer, Springer und Werfer nicht zugänglich seien .Daher habe man in Wales eine Kampagne gestartet, um die Regeln zu lockern, damit mehr Wettkämpfer und Trainer spezielle Sportstätten nutzen können.

Henderson schließt seinen Artikel:

  • "Or how about simply allowing athletics clubs to use their own common sense and to apply safety procedures according to their own unique set-up and facilities? After building a reputation for acting super-responsibly and safely in the past year, haven’t they earned that right?"
  • Frei übersetzt: "Oder wie wäre es, wenn man den Leichtathletikvereinen einfach erlaubt, ihren eigenen gesunden Menschenverstand zu verwenden und Sicherheitsvorkehrungen in den Anlagen zu treffen? Haben sie sich das Recht nicht verdient, nachdem sie sich im vergangenen Jahr den Ruf erarbeitet haben, verantwortungsbewusst und sicher zu handeln?"

Quelle: https://athleticsweekly.com/blog/open-up-the-tracks-or-risk-losing-a-generation-of-athletes-1039940241/