Internationale Hochleistungen - Anspruch von Peter Oberließen

20.04.2016 11:03

Germiston, Südafrika, 16.04.2014.  Central Gauteng Masters Championships a success (Germiston CITY NEWS)

Germiston liegt etwa 10 Kilometer östlich von Johannesburg. Die "Germiston CITY NEWS" berichteten von einer regen Teilnahme an den Meisterschaften aus unterschiedlichen Distrikten. Einer der Höhepunkte sei die Leistung von Christi du Plooy (W85) gewesen. Sie sei einen Südafrikanischen Rekord über 200 Meter in 49.80 Sekunden gelaufen. Auch über 100m habe sie in 21.80 gesiegt.

Leider wirkt die SAMA Seite ein wenig verwaist, da noch keine Ergebnisse oder Berichte aus dem Jahr 2016 vorliegen. Den Bericht der Germinston CITY NEWS hat Ken Stone entdeckt. In seinem Bericht erfahren Sie weitere Ergebnisse der Meisterschaften in Südafrika [#Bericht]

Azusa,  Kalifornien, USA, 14.04. - 15.04. 2016. 2016 Bryan Clay Invitational (#masterstrack)

Ken Stone, ein ausgewiesener Kenner der Masters-Leichtathletik aus USA, kommentierte in seinem Artikel "Joy Upshaw claims W55 AR in 100, wins Mt. SAC for encore" unter anderem: "In the men’s 800, Michael Smith at age 46 went out in 56 seconds and finished in 2:01.09, ahead of M55 Ray Knerr, whose 2:05.51 may end up as best in the world this year (if he doesn’t go faster)." Ob Ray Knerrs 800m-Zeit bereits zu Beginn der Saison als voraussichtliche M55-800m-Jahresbestzeit angesehen werden kann, bewertet Peter Oberließen in einem Leserbrief an Ken Stone als ein wenig voreilig. Neben Benoît Zavattero (FRA) und Anselm LeBourne (USA) hält er auch sich selbst durchaus in der Lage, in diesem Jahr schneller als die Zeit von Ray Knerr zu laufen. Peter Oberließen bereitet sich sehr gewissenhaft und intensiv auf eine 800m-Zeit um 2 Minuten vor. Bewusst hat er im Hinblick auf dieses Ziel Hallenwettkämpfe ausgeklammert. Faszinierend wäre ein direkter Vergleich der vier Konkurrenten bei den Weltmeisterschaften in Perth.