Adieu Zittau

15.07.2015 21:59


Fotomontage des "Ruhrtrios" auf einer Karte von Openstreetmap. Bitte anklicken!

Viele interessante Geschichten von den Deutschen Meisterschaften 2015 in Zittau lassen sich erzählen. Beispielsweise 

  • von der Läuferin, die freitags knappe 800 Kilometer nach Zittau in ihrem Wagen bewältigte, abends 5000 Meter in einer persönlich guten Zeit lief, anderntags ebenfalls eine gute 1500-Meterzeit und in der Nacht zum Sonntag die lange Rückreise bewältigte.
  • von Athleten, die sich nach überstandenen schweren Krankheiten, die fast ihr Leben gekostet hätten, wieder aufrappelten, um ihren Traum von der Teilnahme zu erfüllen. "Dabei sein ist alles" war für sie kein abgegriffener Slogan. Eine Medaille rührte sie zu Tränen, auch noch im hohen Alter und ließ sie die vergangenen Qualen vorübergehend vergessen.
  • von der Verletzung von Tatjana Schilling während der DM, die ihre Teilnahme  an den Weltmeisterschaften in Lyon vereitelt. Heute wird Tatjana in einer Sportklinik operiert. Ihr gebuchtes Doppelzimmer (Twin) mit Frühstück vom 02-16.08.15 im Novotel Lyon Gerland versucht sie zu stornieren, es sei denn, jemand zeigt Interesse an der Übernahme.
  • vom Athletensprecher, dem vor lauter Gesprächen (erfreulich und unerfreulich), Anfragen, Beratungen und Zusammenkünften die Konzentration auf den eigenen Wettkampf abhanden ging. Als Fotograf war er dauernd auf Achse und erntete neben den vielen Fotos auch müde Beine.
  • von der Begeisterung dreier erfolgreicher Altersklassen-Athletinnen aus verschiedenen Vereinen des Ruhrgebietes entlang der A40 (siehe Fotomontage). Esther Zoll (W50 - Eintracht Duisburg),  Andrea Ellinger (W45 - TUSEM Essen) und Silke Roos-Kiefer (W40 - USC Bochum) hatten sich zusammen getan, um gemeinsam die weite Fahrt nach Zittau zur Deutschen Seniorenmeisterschaft anzutreten. Bei Sportfesten in und um das Ruhrgebiet waren sie sich begegnet. Esther Zoll (W50 - Eintracht Duisburg) lief über 800m in 2:30,85 Minuten zur Silbermedaille und gewann Bronze über 400m (69,00 Sek.). Andrea Ellinger (W45 - TUSEM Essen) siegte über 400m in 59,24 Sekunden und gewann jeweils eine Silbermedaille über 100m (13,09 Sek.) und 200m (26,55 Sek.). Silke Roos-Kiefer (W40 - USC Bochum) wurde Deutsche Meisterin im Weitsprung mit 5,22 m und holte über 100m und 200m jeweils die Bronzemedaille (12,98 Sek. und 26,64 Sek.). Das Resümee des Trios: "Die Meisterschaften waren sehr gut organisiert, die Kampfrichter und Helfer waren sehr freundlich und engagiert. Wir haben drei sehr schöne Tage verbracht mit vielen Athleten aus ganz Deutschland, die wir jedes Jahr sehr gerne wiedertreffen. Es ist immer wieder ein tolles Erlebnis, bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften teilzunehmen."

Adieu Zittau.