Absage des Frühjahrs-Bahnlaufs in Bielefeld

27.05.2021 08:48

Trotz fallender Ansteckungswerte mit Covid bleibt es schwierig, Sportfeste durchzuführen. Aktuelles Beispiel ist der für den 29. Mai geplante Bahnlauf in Bielefeld (Siehe https://leichtathletik.tsve.de/):

"Update 26.05.2021: Trotz größter Bemühungen und guter Gespräche lässt es die Gesetzeslage nicht zu, dass wir am 29.05. starten können. Wir geben jedoch nicht auf und planen mit einer erweiterten Veranstaltung am 03. und 04. Juli 2021. Neben den Läufen werden wir auch Sprung- und Wurfdisziplinen anbieten. Weitere Infos dazu folgen in Kürze hier.
Leichtathletik TSVE 1890 Bielefeld"

Bereits Angemeldete wurde persönlich informiert. In dem Schreiben heißt es u.a.:

"Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,
wir haben geplant, vorbereitet, standen schon in den Startlöchern und... können am 29.5. doch nicht starten.
Wir haben alle Möglichkeiten geprüft und gekämpft. Auch eine Verlegung in die Kreise Gütersloh oder Herford oder eine Durchführung als Pilotprojekt für den Sport. Letztendlich lässt es die Infektionslage in OWL nicht zu. Entweder gilt die Bundesnotbremse oder die Coronaschutzverordnung. Eine Inzidenz unter 100 reicht nicht. Erst unter 50 wäre etwas möglich gewesen, doch davon sind wir hier noch ein Stück entfernt. Bis zum Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW ist unser Anliegen gegangen - leider ohne Erfolg."