42. BMW BERLIN-MARATHON

28.09.2015 22:44

27.09.2015, Berlinmarathon.  Angemeldet waren 41.224  Läufer aus 131 Nationen. Der Kenianer Eliud Kipchoge lief mit 2:04:00 Stunden Jahresweltbestzeit und die Siegerin aus Kenia bei den Frauen Eliud Kipchoge erreichte mit 2:19:25 die drittschnellste je in Berlin gelaufene Zeit. Von den Deutschen liefen Philipp Pflieger (LG Telis Finanz Regensburg) mit 2:12:50 und Julian Flügel (TSG 08 Roth) mit 2:13:57 persönlichen Bestzeiten. Anna Hahner (Run2Sky / Gengenbach), die schnellste deutsche Läuferin, kam nach 2:30:19 ins Ziel. Die Zeiten der Deutschen reichten wohl nicht ganz für die Olympianorm.
Gute Zeiten wurden auch in den höheren Altersklassen gemessen. Die W50-Siegerin Karsta Parsiegla vom SCC Berlin näherte sich bis auf drei Minuten der 27 Jahre alten deutschen W50-Bestzeit von Edeltraud Pohl. Drei Deutsche Senioren errangen erste Plätze, 5 erreichten zweite und ebenfalls 5 erliefen dritte Plätze.
W45: 1. Schucht Irene (SCC Berlin) 02:56:27; W50: 1. Parsiegla Karsta (SCC Berlin) 02:51:47; 2. Halbreiter Marion (LG Uni Lübeck) 03:10:28; W60: 3. von Knobloch Ursula (SCC Berlin) 03:36:18; W70: 2. Schlager Ruth (TSV Neustadt/Aisch) 04:24:22; 3. Brandenburg Helga 04:27:53; W75: 1. Schilff Karin (Comrunners Berlin) 05:06:18; 2. Multhoff  Ilse 05:29:11; M35: 2. Cierpinski Falk (SG Spergau)  02:17:25; M40: 2. Borggrefe Fabian (Sg Spergau) 02:24:04; M55: 3. Slawinski Wieslaw (LG HNF Hamburg) 02:51:27; M75: 3. Vollbracht Heinrich (SC Herford) 04:27:06; M80: 3. Waindzioch Gerhard (TV Taunusstein-Neuhof)  05:42:38.
[#Ergebnisse] [#WEB-Seite Berlin Marathon]