16. Spezialsport-Saisonausklang der Leichtathletikfreunde Villmar.

20.10.2015 19:17

Villmar, 16.10.2015. Weltbestleistung in Villmar durch Ruben Loew. Bericht von Wolfgang Kownatka.

Beim inzwischen im 16. Jahr durchgeführten LSW-Spezialsport-Saisonausklang der sehr rührigen und engagierten Leichtathletikfreunde des LfV 1987 Villmar e.V. unter ihrem Vorsitzenden Walter Haas, gab es sehr gute und zwei herausragende Leistungen.

Im Athletik-Dreikampf (Shotorama, Schockorama, Speerorama) erzielte der Weilmünsterer Ruben Loew, der für die RSK Phönix Mutterstadt startet, bei der männlichen Jugend A 197,22 m und stellte damit eine neue Weltjahresbestleistung auf. Auch in den anderen Wettbewerben zeigte er großartige Leistungen und wurde dafür mit einem Erinnerungspokal belohnt.

Nicht viel stand ihm in der Seniorenklasse M 30 Marc Veit von der LG Rüsselsheim nach, der im Speerorama mit 76,95 m die Weltbestmarke nur knapp verfehlte und ebenfalls mit einem Pokal bedacht wurde.

Gute Leistungen erzielten auch die heimischen Athleten Alexander Fiehn von den Leichtathletikfreunden Villmar bei den Männern, der mit 89 Jahren älteste Teilnehmer Rudolf Czech (M 85) vom TuS Weilmünster und Paul Mohr von der LG Westerwald in der Klasse M 75.

Anmerkung der Redaktion:  Wolfgang Kownatka von der LG Kreis Ahrweilerselbst bot selbst eine starke Leistung in der Klasse M75 mit 41,66 m im Keulenweitwurf. Die Sportfeste im LSW-Spezialsport sind keine DLV-Veranstaltungen. Das Foto, bereitgestellt vom LfV 1987 Villmar e.V.,  zeigt die siegreichen Teilnehmer und die Organisatoren. Zur Vergrößerung bitte anklicken!