10.000-m-Europarekord von Klemens Wittig

14.10.2017 11:00


Klemens Wittig mit der Startnummer  94 (# Foto TV Wetter)

Von diesem erneuten  Europarekord zeigte sich der äußerst erfolgreiche 80jährige Läufer Klemens Wittig aus Dortmund überwältigt:

10.000 Meter, 45:05,8 Minuten, M80-Europarekord, Wetter, Wollenbergstadion am 11.10.2017.

Spontan und noch immer beeindruckt schrieb Klemens Wittig seine Eindrücke  des "unglaublichen Laufes" nieder, um "sich später noch daran erinnern zu können". Hier ein Auszug:

"Hubertus Klein bot mir an, für mich als Hase zu fungieren, was ich dankbar annahm und sich als Glücksgriff entpuppte. Nach dem Startschuss bildete sich sofort eine Führungsgruppe. Aber bereits nach 200 Metern bemerkte Hubertus, dass das Anfangstempo doch etwas zu langsam war und wir übernahmen sofort die Spitze dieses Rennens. Seinem Tempogefühl war es zu verdanken, dass wir sofort von Beginn an unseren Laufrhythmus gefunden hatten. Runde um Runde spulten wir das Rennen ab, und hatten bei 5. 000 Metern eine Durchgangszeit von 22:42 min erreicht. Hubertus nahm danach für sich einen Gang raus, weil er merkte, dass ich noch mehr wollte. So übernahm ich als Mann der M 80 die Spitze des Rennens. Rennleitung, Zuschauer und die Presse mit Helmut Schaake standen wie eine Mauer hinter mir und so gelang es mir, die zweite Rennhälfte ohne Tempoverlust zu beenden. Ganz im Gegenteil, mit 22:23 Minuten war die zweite Rennhälfte noch schneller und mit 45:05,8 Minuten der alte Rekord pulverisiert. Diese unglaubliche Zeit hätte ich in meinen kühnsten Träumen nicht erwartet."  (Klemens Wittig, 12.10.2017)

Der TV Wetter freute sich mit Klemens Wittig über diesen sensationellen Erfolg und widmete dem Ereignis auf der eigenen Internetseite einen interessanten Artikel mit vielen Fotos und Hintergrundinformationen. [# Bericht des TV Wetter